Vielfältig im Natur- und Umweltschutz aktiv

Die Angler des Fischereivereins der Gemeinde Bakum e.v. sind nicht nur Angler vielmehr sind sie im Umwelt- und Naturschutz sehr aktiv. Vor Jahren haben sie im Bereich des Fischteiches in Westerbakum in Zusammenarbeit mit der Familie Brinkhus eine Streuobstwiese angelegt. Die alten Obstbäume (alte Obstsorten) standen bis vor einigen Tagen in voller Blüte. Ein Mitglied des Fischereivereins Bakum, der auch Imker ist, hat seine Bienenvölker im Bereich der Teichanlage stationiert, die Bienen können so von Blüte zu Blüte fliegen und diese bestäuben.

Neben dem großen Fischteich befindet sich ein kleiner Teich, ein Biotop; bewachsen mit Gras, Schilf, Binsen und vielen anderen wilden Pflanzen. Laubfrösche, Libellen und andere kleine Insekten haben hier ihr zu Hause. Hier kann auch der Laubfrosch seinen Laich ablegen. Der Teich ist naturbelassen so dass die Lebewesen in diesem Teich nicht gestört werden. Im Sommer ist der Teich bis weit über die Hälfte trocken, es ist so gewollt, so besteht die Chance, dass der Leich nicht von den Fischen gefressen wird.

Am Mäuseturm-See in Harme ist ein noch größeres Biotop mit Teichlilien, Schilf, Binsen und Gras sowie anderen Pflanzen. Ein Abflussgraben sorgt dafür, dass der Wasserstand nicht zu hoch steigen kann. Im Juni Juli wenn es recht trocken ist, trocknet auch dieses Biotop fast ganz aus und es tummeln sich allerlei Sorten Insekten und verschiedene Arten von Libellen in diesem Bereich und finden so den passenden Lebensraum.
Wenn man mit dem Kescher durch das Wasser zieht hat man gleich eine große Anzahl Kaulquappen und andere Insekten im Netz und wir haben so den Beweis, dass eine große Anzahl von Insekten und Lebewesen vorhanden sind.So können möglichst große Lebensräume für die heimischen Insekten sowie Amphibien vorgehalten werden.

Im hinteren Bereich des Mäuseturm-See`s ist ein großer Bereich vom Fischereiverein in Absprache mit der Gemeinde Bakum als Naturschutzgebiet ausgewiesen und darf nicht betreten werden. Hinweisschilder und Absperrungen weisen darauf hin. Viele Vogelarten können hier ungestört nisten und ihre Jungen großziehen; u.a. die Nachtigall, Blaumeisen, Singdrossel, Schwarzdrossel, Schwalben, Dompfaff, Sperling, Eisvogel, Krähen, Falken usw. Auf dem Wasser des Mäuseturm-See`s tummeln sich Haubentaucher, Bläßhühner, Teichhühner, viele Sorten von Enten. Am Wasser der Fischreiher. So ist die Natur am See und um den See präsent und wird von Mitgliedern des Fischereivereins gehegt und gepflegt. Diese Leistungen werden alle vom Fischereiverein der Gemeinde Bakum e.V. durchgeführt und getragen. Die Fischereivereinigung Vechta e.V. ist in vielen Bereichen behilflich. Die Gemeinde Bakum unterstützt die Arbeiten des Fischereivereins großzügig.

Bei einer Begehung mit einigen Vorstandsmitgliedern sowie den Vorsitzenden des Fischereivereins der Gemeinde Bakum e.V. Gerhard Benkert, Ehrenvorsitzenden, Clemens Kalkhoff sowie Arbeitseinsatzleiter Heinz Kalkhoff,… konnten diese sich davon überzeugen, dass in den Biotopen umfangreiches Leben vorhanden ist.